Bioenergie Fronhausen

...unabhängige Energieversorgung für Fronhausen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Willkommen auf der Startseite

Willkommen auf den Webseiten der "Bioenergie Genossenschaft e.G. Fronhausen".
Wir möchten Ihnen nützliche Informationen über unsere Aktivitäten anbieten, die es Ihnen erleichtern, unsere Veranstaltungen zu besuchen und uns bei der Umsetzung der Nahwärmeversorgung in unserer Gemeinde zu unterstützen. Auf unserer Homepage finden Sie alles über unsere Ausschüsse sowie alle anderen Informationen zur Bioenergie Fronhausen. Sehen Sie sich einfach unsere Seiten an. Wenn Sie  Anregungen oder Fragen haben oder einfach nur weitere Informationen wünschen und uns kontaktieren möchten, klicken Sie auf "Über uns -Kontakte-" auf diesen Seiten.
Vielen Dank für Ihren Besuch.


Informationsveranstaltung Fronhausen Nord am 28.03.2017

Wir laden alle interessierten Hausbesitzer aus dem Erweiterungsgebiet, sowie die neuen Wärmegenossen zu einer Informationsveranstaltung, im Feuerwehrschulungsraum, am 28.03.2017,um 19:30 Uhr ein.

Aufgrund des großen Interesses erweitern wir, die Bioenergiegenossenschaft Fronhausen eG., das bestehende Nahwärmenetz in 2017/2018. Wir werden in nachfolgenden Straßen Hauptleitungen und Hausanschlüsse verlegen:

1.      Talstraße/Burgstraße

2.      Bahnhofstraße, Alter Hof, Auf der Schwärz, Schubertstraße, Lorzingstraße

3.      Haydnstraße (Neubau von 24 Wohnungen), Mozartstraße, Bodenweg

4.      Marburgerstraße, Schulstraße

In den Wohnanlagen mit zusammen mehr als 90 Wohnungen (dies entspricht ca. 40 Einfamilienhäuser), soll nach dem Willen der Wohnungsbaugesellschaften (Gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsbaugenossenschaft eG und GEFRA Grund und Wert GmbH) sowie weiteren Hausbesitzer in Zukunft mit erneuerbaren Energien geheizt werden. Die Vorteile, die die Bioenergiegenossenschaft mit ihrem Nahwärmenetz bietet, hat alle überzeugt. In Zukunft wird man auf Heizöl (weiter steigende Kosten und Nebenkosten), Erdgas und auf Elektroheizungen, die nachweislich zu den teuersten Heizungsmöglichkeiten zählen, verzichten. Unser umgebautes Heizwerk in der Gießenerstraße, wird mit der erweiterten Biogasanlage Geißler, sowie mit einem Spitzenlastkessel (in Fronhausen Nord), die Wärme für alle liefern.  Seit 2012 haben wir nun einen durch die Genossen festgesetzten Wärmepreis. Dieser wird auch in den nächsten Heizperioden Bestand haben. Heizölkosten, Erdgaskosten und Elektroheizkosten steigen, aber seit nunmehr 5 Jahren gilt bei uns der Wärmepreis von 4 Cent/kWh (Netto) zzgl. dem Jahresgrundpreis.

Nachdem nun die Vorarbeiten abgeschlossen sind, möchten wir die Baumaßnahme vorstellen. Hausbesitzer, die noch keinen Vorvertrag abgeschlossen, aber Interesse haben, bekommen an diesem Abend die Gelegenheit sich über die Kosten zu informieren. Um einen breiten Konsens mit allen Gremien zu erhalten, werden wir im nächsten Schritt den Gemeindevorstand, die Gemeindevertreter und den Ortsbeirat informieren.

Wir streben einen Anschluss und die erste Wärmelieferung für die Mehrheit in der nun folgenden nächsten Heizperiode an.

Helmut Jung

(Vorstand Bioenergiegenossenschaft Fronhausen eG)


Baum-u. Strauchschnitt-Deponie eröffnet wieder nach Umbau in Sichertshausen

Nähere Angaben zu den Öffnungszeiten usw. sind in der Datei "Baum- und Strauchschnittdeponie" ersichtlich.
Unter Anlagen zum download !


Heimische Energiegenossenschaften gründen zum Einkauf den "Bioenergieservice Marburger Land"

Weitere Einzelheiten...


Umfrage 2014 (siehe Hauptmenü)


Heizzentrale Fronhausen ist Vorbild für einen englischen Earl

Am Montag, den 03.11.2014 besichtigten Verteter der Fa. Viessmann mit Gästen aus England die Heizzentrale in Fronhausen. Im besonderen Interesse der Gäste aus England stand die Heizzentrale mit dem Holzhackschnitzel-Heizkessel der Firma Viessmann, da der Landsitz des Earl of March über ausgedehnte Wälder verfügt. Die vorbildliche Unterbringung der Heizzentrale in einer alten Scheune aus dem Baujahr 1932 interressierte die Gäste besonders, da ähnliche alte Gebäude auf dem Landsitz des Earl of March in Chichester zur Verfügung stehen.


Übergabe des Förderbescheides durch den hessischen Finanzminister

Dr. Karsten Mc Govern, Thilo Finger, Helmut Jung (Vorstandsvorsitzender) und Matthias Heun (Aufsichtsratsvorsitzender) freuten sich über den 85 800-Euro-Zuschuss vom Land, den Finanzminister Dr. Thomas Schäfer am 03.12.2012 überbrachte.


Bioenergiegenossenschaft Fronhausen e.G. wählt Aufsichtsrat

In der Versammlung am 29. März 2012 informierte Vorstandsmitglied  der Bioenergiegenossenschaft Fronhausen e.G. Helmut Jung die Mitglieder über die Ereignisse des letzten Jahres.  So wurde zum Beispiel mit den Tiefbauarbeiten zum Anschluss des Pflege- und Altenheimes begonnen. Diese dürften, so Jung, in den nächsten Tagen beendet sein. Somit könne bald mit der ersten Wärmelieferung begonnen werden.

Weiterhin wurde den Mitgliedern der Versammlung die Bilanz des Jahres 2011 vorgelegt.  Der Vorstand und der Bevollmächtigte wurden von der Versammlung entlastet. Im Anschluss daran, entschieden die Genossen über die Preistafel der zukünftigen Wärmelieferung. Hierzu stellte Vorstandsmitglied Thilo Finger zwei Modelle vor. Beide Modelle sehen einen festen Grundpreis und einen Arbeitspreis vor. Der bisherige reguläre Preis von durchschnittlich 8 ct/Kwh (netto) bleibt dabei unverändert.

Mit einer Satzungsänderung haben die Genossen beschlossen, dass eine bisher mögliche Zusatzzahlung pro Jahr ausgeschlossen wird.

Herr Arnold vom Planungsbüro EWT informierte in der Versammlung über die geplanten Ausbaustufen des Nahwärmenetzes. Sobald als möglich soll das Angebotsschreiben veröffentlicht werden, so dass mit den Tiefbauarbeiten spätestens im Sommer begonnen werden kann.

Die Gesamtfinanzierung der geplanten Investitionen ist inzwischen gesichert. Mit einer Ausschreibung wird als nächstes die Vorbereitung der Auftragsvergaben erfolgen.

Die Genossen der Bioenergiegenossenschaft wählten in der Versammlung  ihren Aufsichtsrat. Die Mitglieder des Aufsichtsrates sind: Matthias Heun (Vorsitzender), Gunthram v. Schenk zu Schweinsberg (stellvertretender Vorsitzender), Helmut Jordan, Helmut Giebeler und Werner Scheld.

(M. Heun)


Startschuss für Fernwärmenetz der Bioenergiegenossenschaft Fronhausen e.G.

Nach kurzer, wetterbedingter Verzögerung wurde mit den Tiefbauarbeiten  zum Ausbau des Nahwärmenetzes der Bioenergiegenossenschaft Fronhausen begonnen.

Zunächst soll das Senioren- und Pflegeheim „Haus am Park“ an das Netz angeschlossen werde. Dazu wird eine Wärmeleitung von der Biogasanlage Geißler zum Alten- und Pflegeheim zur Gießener Straße verlegt. Diese Leitung dient dann, nach der Erweiterung, als Zuleitung für das geplante Nahwärmenetz  in Fronhausen Süd.



siehe einige Bilder


Spatenstich für Biogas-Nahwärmenetz

Foto: OP, Michael Agricola

Der Spatenstich für die Versorgungsleitungen von der Biogasanlage der Familie Geißler zum geplanten Heizwerk und von dort zum Alten- und Pflegeheim „Haus am Park“ ist am 02.11.2011 erfolgt !

(mehr)


Ministerin Puttrich überreicht Fördermittel an Biogasanlagenbetreiber  in Fronhausen

Am Dienstag, dem 30.11.2010 besuchte die Ministerin für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz die entstehende Biogasanlage der Fam. Geißler.  Die Geißler-Brüder Andreas und Johannes schilderten in ihren Grußworten den Werdegang der Planung und dankten allen Beteiligten für die Unterstützung bei der Planung sowie beim Bau der Anlage.

(mehr)


Baustart der Biogasanlage Fronhausen !!!

Der Start des ersten Bauabschnittes der Biogasanlage Fronhausen erfolgte am 06.10.2010.
Direkt neben der Teichkläranlage zwischen Fronhausen und Odenhausen entsteht ein
zukunftweisendes Projekt der Landwirtsfamilie Geißler.

-siehe Bilder-


Benötigen Sie weitere Informationen, so senden Sie uns einfach eine E-Mail !

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 22. März 2017 um 17:23 Uhr
 
    

Interner Bereich (Login)


Bilder Anlagenbau

Biogasanlage 03.2011_m_002.jpg

Schlagzeilen

Info

Neue Baum-u. Strauchschnitt-
Deponie in Sichertshausen

Nähere Angaben zu den
Öffnungszeiten usw. sind
in der Datei "Baum- und
Strauchschnittdeponie"
ersichtlich. Unter Anlagen
zum download !

HEIZKOSTENVERGLEICH

Möchten Sie einen Heizkostenvergleich selbst erstellen,
so senden Sie uns eine Email "Stichwort: Heizkostenvergleich".
Wir übersenden Ihnen danach eine Excel-Tabelle zur Berechnung.


Interessante Webseiten:
ewt-ingenieure
Bioenergiedorf Odenwald
Bioenergiedorf Oberrosphe
Energie in Bürgerhand
Bürger-begehren-Klimaschutz
Kommunal Erneuerbar
Unendlich viel Energie
Nahwärme Mellnau
Internetauftritt Seeger AG

Wer ist online

Wir haben 4 Gäste online

Umfragen

Warum möchten Sie auf Bioenergie umsteigen!?